Als generationsübergreifende familienhafte Gemeinschaft laden wir herzlich ein uns und unser Angebot näher kennenzulernen. Ob jung oder alt, Single, Paar oder Familie: Unsere Veranstaltungen und Angebote aus den Bereichen Bildung, Glaube & Freizeit stehen allen interessierten Menschen offen.

 

Bei all unseren Veranstaltungen gilt aktuell die 3G-Regel! 

 

Eure Kolpingsfamilie



ACHTUNG TERMINÄNDERUNG: Donnerstag, 4. November

Wohin steuert die Kirche?

Wir diskutieren mit Stadtpfarrer und Dekan Josef Riedl  den Synodalen Weg, das Rücktrittsangebot von Kardinal Marx und die vielen Kirchenaustritte

Die Kirche kommt aus ihrer Systemkrise anscheinend nicht heraus. Aktuelle Zeichen dafür: die Diskussionen um die Kirchenreform und den Synodalen Weg. Aber auch das öffentlichkeitswirksame Rücktrittsangebot des Münchner Kardinals Reinhard Marx, der offensichtlich mit „seiner“ Kirche hadert, und die nach wie vor erschreckend hohe Zahl an Kirchenaustritten bewegen aktive Katholiken. Wir diskutieren diese und weitere „Kirchenprobleme“ mit Josef Riedl, unserem Stadtpfarrer und Dekan.

 

Wann? Donnerstag, 4. November 2021, 20 Uhr

 

Wo? Kolpingzimmer, Pfarrheim St. Sebastian, Baldestr. 18

Eintritt frei.



Donnerstag, 28. Oktober

Der Erste zum zweiten Mal bei Kolping

Ebersbergs erster Bürgermeister, Uli Proske, informiert zur Stadtpolitik und steht den Bürgern Rede und Antwort

Seit Mai 2020 hat Ebersberg einen neuen Ersten Bürgermeister: Ulrich Proske. Im September vergangenen Jahres stand der parteilose „Neue“ erstmals der Kolpingsfamilie Rede und Antwort. Jetzt ist er zum zweiten Mal Gast in unserer Kolpingsfamilie: Am 28. Oktober erläutert er uns die Grundzüge seiner Politik und geht auf aktuelle Themen der Stadtpolitik ein. Standen Proskes erste eineinhalb Amtsjahre vor allem unter dem Eindruck der Corona-Pandemie, so erwarten viele Bürger jetzt – unabhängig von der Pandemie – von ihrem „Ersten“ politische Wegweisung für die nächsten Jahre. Oder, wie man sagen könnte, Normalität. Wie also geht die Stadt ihre grundsätzlichen Herausforderungen an – Verkehr, Wohnen, Arbeiten, um drei politische Dauerbrenner zu nennen? Ob Uli Proske das ebenso sieht und wo er die Schwerpunkte seiner Amtsführung legt, wird er in einem regen Frage-Antwort-Gespräch mit allen Interessierten darlegen. Diskutieren auch Sie mit!

 

Wann? Donnerstag, 28. Oktober 2021, 20 Uhr

 

Wo? Pfarrheim St. Sebastian, Baldestr. 18

Eintritt frei.

 



"Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wird's bald in der Welt auch besser aussehen" [Adolph Kolping]